Diese Seite beinhaltet Text- und Bildmaterial,
welches nur Personen über 18 Jahre zugänglich sein darf.

Rückblick auf die Erotikmesse Extasia 2017 in Basel

Das Team des Secret56 an der Extasia 2017 in Basel
Jack und RedRopeTiger am Samstag 17 Uhr auf der Hauptbühne
Jack in der TalkZone

Nun schon zum dritten mal präsentierte sich das Secret56 an der Extasia in Basel.

Die Vorbereitung wird langsam zur Routine, und geht recht schnell von der Hand. Nur der neue Fesselrahmen braucht etwas Vorarbeit, zeigt dann aber an der Messe dass er den Anforderungen mehr als gerecht werden kann.

Am Donnerstag Abend war dann der erste Teil des Aufbaus angesagt. Um 20 Uhr bauten wir die beiden Rahmen auf (hier nochmals ein Dank an Stivi, dass er uns zu diesem Anlass immer seine grosse "Kaffee-Maschine" aus Alu zur Verfügung stellt, ein richtiges Monster). Bereits nach einer Stunde stand alles und wir konnten auf den Freitag warten um die restlichen Sachen auf zu stellen.

Freitag war dann etwas früher angesagt, und so trafen wir uns bereits um 13 Uhr und der Stand wurde weiter eingerichtet. Auch hier waren wir relativ schnell und hatten so noch genug Zeit all die Bekannten an den anderen Ständen zu begrüssen, und auch schon mal einen Plausch mit den Bühnentechnikern zu halten.

17 Uhr ging es dann los, und die ersten Zuschauer betraten die Halle und es füllte sich langsam.
Noch war es nicht der grosse Ansturm, den wir am Samstag erwarten durften, aber schon hier zeigte sich dass das Interesse der Besucher am Thema Bondage doch sehr gross war.

Um 22:30 war es dann an der Zeit, die erste Show auf der Hauptbühne zu absolvieren. Jack und RedRopeTiger machten sich bereit und das Lampenfieber machte sich etwas bemerkbar. Aber ein mal auf der Bühne lief alles wie am Schnürchen und die Leute gutierten die Show mit einem schönen Applaus.

Am Samstag wartet dann die richtig harte Herausforderung auf uns. Die Halle füllte sich schon von Beginn an mit Zuschauern, und wir kamen fast bis zum Schluss nicht mehr aus dem Erklären und dem Fesseln heraus. Wir mussten im Team sogar Pflaster verteilen um die blutigen Finger zu versorgen. Aber es wurde tapfer weiter geknotet.

An diesem Tag durften wir zwei Shows auf der Hauptbühne zeigen. Um 17 Uhr nochmals Jack und RedRopeTiger, dann um 22:30 Stivi und Seilnymphe. Beide Shows kamen wieder sehr sehr gut bei den Leuten an. Und das Feedback war hervorragend.
Um 24 Uhr war dann wider Schluss, und das ganze Team watschelte noch zum Mac Donalds um sich eine Stärkung ein zu verleiben.

Der Sonntag selber gestaltete sich dann wieder etwas ruhiger. Immer noch genug Gäste, aber man hatte immer wieder mal Zeit was zu Essen oder sich hin zu setzten. Stivi und Seilnymphe präsentierten um 16 Uhr nochmals eine Show und dann war um 18 Uhr der ganze Spuk auch schon wieder vorbei.

Nach dem Abbau machten wir es uns nochmals gemütlich und besprachen bei einem Essen die vergangen Tage. Das Team hatte Spass und ist auch weiter bereit solche Abenteuer mit dem Secret56 zu bestreiten.

Wir bedanken uns bei unseren Helfern, die wirklich einen mega Job gemacht haben, und bei denen man gemerkt hat dass Sie es mit Leidenschaft machen. Dass ist auch bei den Besuchern angekommen.
Es ist schön, solch ein Team zu haben, auf dass man sich zu 100% verlassen kann.

 
Copyright 2018 by Secret56
Bilder und Texte dürfen ohne Zustimmung nicht verwendet werden.