Diese Seite beinhaltet Text- und Bildmaterial,
welches nur Personen über 18 Jahre zugänglich sein darf.

Workshop Matthias T.J. Grimme im Secret56

Workshop Matthias T.J. Grimme im Secret56

Matthias T.J. Grimme stellt uns seinen Fesselstil: die “Hamburger-Schule” vor.

Neben den klaren und gradlinigen Techniken etwa eines Osada -Ryu gibt es noch eine Menge mehr zu lernen, wenn man sich mehr nach den individuellen Bedürfnissen von Fessler und Modell richtet.

Und hier setzt die „Hamburger Schule“ an. Wichtig ist ihm der spielerische und sichere Umgang mit dem Seil. Dabei achtet er weniger auf ein starres Konzept sondern legt den Fokus auf gemeinsame Kommunikation mittels Seil.

„Bei uns gibt es keine Prüfungen oder Zertifikate, dafür aber den spielerischen Umgang mit dem Thema. Technik ist wichtig und sinnvoll, sollte aber kein Selbstzweck sein. Auch japanische Hintergrund-Infos und die japanische Terminologie sind uns nicht so wichtig. Und wir nennen das, was wir machen, ganz bewusst nicht Shibari oder Kinbaku sondern japanische Bondage. Wir suchen uns das für uns Beste, Effektivste, Sicherste aus dem heraus, was die bekannten Meister so zeigen bzw. zeigten.

Für uns gibt es nicht den alleine seligmachenden Weg und die einzig korrekte Technik, denn Bondage ist lebendig und entwickelt sich immer weiter und was gestern noch up-to-date war, gilt heute als unsicher oder umgekehrt. Dieser Dynamik aus sicherem Fesseln und intensivem Kontakt zwischen zwei oder mehr fesselbegeisterten Komplizen folgen wir.“

Inhalt
Samstag

  • Tricks für Bondagemodelle betreffend Bewegungen, Atmung und Körperhaltung im Seil
  • Tricks für Fessler: Handling und Aktion beim Fesseln
  • Umgang mit Störungen und Notfällen
  • Dancing in Ropes - Wie schaffe ich es, dass das Modell genug Spielraum für Bewegungen hat
  • Zeit sparen beim Fesseln – speed up your bondage – je weniger Seil man braucht, desto schneller geht es. Wo Deko nützlich ist und wo Zeitfresser.

Sonntag

  • Alternativen zum 2-Seil-TK oder 3-Seil-TK
  • Zeig dem Modell, was Du von ihm willst – mit einem Seil. Einseil-Fesseln – Sensitiv oder hart

Dauer
Samstag: 12:00 bis 19:00 (inkl. Pausen)
Sonntag: 11:00 bis 15:00 (inkl. Pausen)

Kosten
Samstag 08. Dezember 2018: CHF 260.-- / Paar
Sonntag 09. Dezember 2018: CHF 150.-- / Paar
Kombipaket - Samstag + Sonntag: CHF 350.-- / Paar (bitte für die einzelnen Workshops anmelden)

Bekleidung
Gut sitzende, angenehme Sportkleidung. Hausschuhe oder Socken.
Strassenschuhe werden an der Garderobe ausgezogen und sind im Fesselbereich nicht erlaubt. Umkleidemöglichkeit ist vorhanden.

Verpflegung
Getränke und kleine Snacks sind im Kursgeld inbegriffen.

Anmerkung
Um einen flüssigen Kursablauf zu gewährleisten, darf während dem Kurs nicht geswitcht werden.
Die Anmeldung zum Workshop ist erst mit Erhalt des Kursgeldes definitiv.

Anmeldung
 
Copyright 2018 by Secret56
Bilder und Texte dürfen ohne Zustimmung nicht verwendet werden.